European Brushware Federation

Verband

Hier finden sie Informationen über den FEIBP

Porträt

Der Europäische Verband der Bürsten- und Pinselindustrie (FEIBP) will die geimansamen Interessen, seiner Mitglieder, in wirtschafltlichen und technischen Bereichen fördern und pflegen und bei fachlichen Fragen die Mitglieder beraten.

 Der FEIBP vertritt die Interessen der Mitglieder bei den zuständig europäischen Behörden, Institutionen und anderen amtliche Stellen. Indem er Vorschläge und notwendige Informationen in ihren Spezialgebieten präsentiert.

 Die Beziehung und die gegenseitige Kooperation zwischen den europäischen Unternehmen wird optimiert und verstärkt.

 Der Europäische Verband der Bürsten- und Pinselindustrie ist politisch unabhängig

  • FEIBP-Kongress
    Das jährliche FEIBP-Treffen stellt einen zentralen Aspekt des „Verbandslebens“ dar. 
    Aus organisatorischen Gründen ist die Arbeit des FEIBP in die folgenden Bereiche gegliedert:

    • Technische Bürsten
    • Haushalt Bürsten
    • Hygiene Bürsten
    • Zahnbürsten
    • Farbpinsel und Farbrollerroller
    • Rohmaterialien für die Bürsten- und Farbpinselindustrie

 Neben den wichtigen Besprechungen mit den Lieferanten der Rohmaterialien stellen diese Sitzungen auch eine gute Möglichkeit dar, Geschäftsbeziehungen in der Branche herzustellen und diese zu vertiefen. Dieser wichtige Punkt läuft unter dem Schlagwort „Networking“.

  • Standardisation
    Durch die Arbeitsgruppen entspricht die europäische Bürstenwaren-Vereinigung der europäischen Standardisierung in CEN und vertritt die Interessen der Bürsten- und Farbpinselindustrie. Unter diesen ist den Arbeiten des technischen Komitees CEN/TK 173 besondere Aufmerksamkeit zu schenken, dass die folgenden Standards ausarbeitet:

    • EN 1083-1 „Elektrische Bürstenwerkzeuge, Teil 1: Definitionen“
    • EN 1083-2 „Elektrische Bürstenwerkzeuge, Part 2: Sicherheitsrichtlinien“ 

  • FEIBP Charta für professionelle Hygienebürsten
    FEIBP hat eine Charta für professionelle Hygienebürsten entwickelt.  Weitere Informationen und eine Liste der Unternehmen finden Sie auf der folgenden Webseite:  www.hygienebrush.com

Aufgabe

Die Aufgaben des Verbandes sind: 

  • Die Mitglieder des Verbandes vertreten; 
  • Die Kontakte zwischen den Mitgliedern zu vereinfachen und die Gemeinschaft, die alle Mitglieder einer Industriesparte vereinen soll, in allen europäischen Ländern und mit anderen Vereinigungen / Verbänden weltweit zu stärken;
  • Gemeinsame Lösungen für Probleme, die sich für die Bürstenindustrie im ökonomischen und sozialen Bereich ergeben, zu erarbeiten; 
  • Alle Initiativen zu fördern, die die Entwicklung der Bürstenindustrie vorantreiben könnten; 
  • Die unabhängig gefassten Beschlüsse der Länder vor internationalen Organisationen und auch durch Handelsorganisationen für spezifische Mitgliedsländer der Vereinigung und in diesem Fall bis zur Bildung einer nationalen Vereinigung vor den Regierungen der Länder zu präsentieren und zu unterstützen; 
  • Durch Förderung oder auf andere Weise den Handel oder generelle Organisationen, die wissenschaftliche, ökonomische und soziale Forschungszwecke verfolgen, zu unterstützen, die Dokumentation allgemeiner oder spezifischer Interessen des Handels zu zentralisieren und zu verbreiten und alle Forschungen und Studien in Bezug auf den Handel zu unterstützen und zu fördern;
  • Die Lösung von Problemstellungen anzustreben, die sich zwischen den Mitgliedern der Vereinigung eventuell ergeben und die Erwirkung der Aussöhnung zwischen den Konfliktparteien.

Struktur

In den 50er Jahren fanden mit der Aufstellung des EWG-Vertrags (1957) und der Weltausstellung in Brüssel (1958) wahrlich zwei wichtige Ereignisse statt. Die FEIBP wurde während dieser Ausstellung gegründet.

Der Verband wird durch den Vorstand verwaltet, der sich aus jeweils einem Delegierten der Mitgliedsländer zusammensetzt. Der Vorstand übernimmt die öffentlichen Aktionen: Präsident, Vizepräsident, Kassenführer und der Geschäftsführer.

Der Verband besteht aus drei Mitgliedskategorien: Vollmitglieder, assoziierte Mitglieder und angeschlossene Mitglieder. Diese drei Mitgliedskategorien dürfen an den Generalversammlungen und anderen, von der Vereinigung organisierten Aktivitäten, teilnehmen.

Genau genommen sind die folgenden 17 Länder volle FEIBP Mitglieder: Österreich, Belgien, Kroatien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, Ungarn, Italien, Niederlande, Norwegen, Polen, Spanien, Schweden, Schweiz, Tunesien, Türkei und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Assoziierte Mitglieder: Messe Freiburg GMBH.

Der Verband besteht je nach Bedarf aus verschiedenen Arbeitsgruppen, deren Mitglieder vom Vorstand ernannt werden. Der Vorsitzende der jeweiligen Arbeitsgruppe wird durch den Vorstand vorgeschlagen und der Vorstand genehmigt auf jährlicher Basis die Mitglieder der jeweiligen Arbeitsgruppen.

Beispiele für Arbeitsgruppen sind:
industrielle/technische Bürsten und eine spezielle Arbeitsgruppe für professionelle Hygiene-Bürstenwaren (PHB).

Jedes Jahr organisiert die FEIBP einen internationalen Kongress, bei dem alle Mitglieder über die neuesten Entwicklungen und Möglichkeiten für den Meinungsaustausch informiert werden. Die Vereinigung folgt der internationalen Gesetzgebung in Bezug für diese Branche und ebenso den Standardaktivitäten auf europäischem (CEN) und internationalen Level (ISO).

Der FEIBP unterhält gute Kontakte zu anderen Vereinigungen wie der American Brush Manufacturers Association (Amerikanischen Bürstenherstellervereinigung) (ABMA).

Hier finden sie die Statuten des FEIBP

Platinum sponsors

Gold sponsors

Silver sponsors

P.O. Box 4076
5004 JB Tilburg
The Netherlands

tel: 00 31 135944 678
fax: 00 31 13 5944 740
e-mail: info@feibp.eu

P.O. Box 4076
5004 JB Tilburg
The Netherlands

tel: 00 31 135944 678
fax: 00 31 13 5944 740
e-mail: info@feibp.eu